Tel: 03182 - 7108, Fax: 03182 - 71084, E-Mail:gde@lang.steiermark.at druck

   

Grabungen in Schirka

Im Zeitraum vom 17.05. bis 09.07.2010 wurden vom Burgmuseum Archaeo Norico Deutschlandsberg archäologische Grabungen in der KG Schirka durchgeführt. Entlang des schmalen Höhengrades erstreckt sich über ca. 450 m Länge eine Hügel- und Flachgräbernekropole, die dem Burgmuseum bereits seit über 30 Jahren bekannt war. Insgesamt konnten 12 Grabhügel kartiert werden. Im Anschluss wurden zwei Gräberfeldbereiche einer intensiven archäologischen Untersuchung unterzogen, ohne dass ein Grabhügel angeschnitten wurde. Im Zuge der Grabungen wurden mehrere Frauen- und Männergräber entdeckt, in denen verschiedene Überresten der bronzezeitlichen Brandbestattungen gefunden wurden. Besonders erwähnenswert ist ein Kriegsgrab, in dem die Überreste eines Schwertes gefunden wurden, und eine außergewöhnliche Brandbestattung, deren Form an einen Bootsrumpf erinnert. Für die Datierung der Grabungen kann man das frühe 3. Jh. v. Chr. annehmen. Ebenfalls bei der 1. Grabung wurden an der Laßnitzseite Reste einer jungsteinzeitlichen Siedlung gefunden, die bis zum Jahr 5000 v. Chr. zurückreichen könnten. Dem Bundesdenkmalamt und den Grundeigentümern Familie Braunegger soll an dieser Stelle für die Unterstützung der Arbeiten recht herzlich gedankt werden.

Mag. Andreas Bernhard, Burgmuseum Archeo Norico
(Artikel von der Redaktion gekürzt, ausführliche Information können sie hier downloaden!)

 

  • Schirka Keltengrab2010  7 .jpg,Ausgrabung.jpg,Schirka Keltengrab2010  1 .jpg,Schirka Keltengrab2010  5
  • Schirka Keltengrab2010  7 .jpg,Ausgrabung.jpg,Schirka Keltengrab2010  1 .jpg,Schirka Keltengrab2010  5
  • Schirka Keltengrab2010  7 .jpg,Ausgrabung.jpg,Schirka Keltengrab2010  1 .jpg,Schirka Keltengrab2010  5
  • Schirka Keltengrab2010  7 .jpg,Ausgrabung.jpg,Schirka Keltengrab2010  1 .jpg,Schirka Keltengrab2010  5